About wadehegi

This author has not yet filled in any details.
So far wadehegi has created 23 blog entries.

Die staatliche Raupe Nimmersatt

Your Content Goes Here Your Content Goes Here Jedes frischgebackene Elternpaar kennt das Märchen der kleinen Raupe Nimmersatt. Im Bilderbuch des US-amerikanischen Autors Eric Carle frisst sich die aus einem Ei schlüpfende Raupe eine Woche lang unaufhörlich durch allerlei Lebensmittel. Nach sieben Tagen ist sie dick und rund. Doch am Ende verpuppt sich [...]

Kantonales Gütesiegel für eine illiberale Klimapolitik

Your Content Goes Here Your Content Goes Here Zu den wesentlichen Eckpfeilern einer wirksamen Klimapolitik gehört neben der Kostenwahrheit das Prinzip der Technologieneutralität. Über das technische Wissen, mit welcher Technologie sich zukünftig am effektivsten und effizientesten der CO2-Austoss reduzieren lässt, verfügen weder Bundesrat noch Eidgenössischen Räte, geschweige denn die Kantons- und die Kommunalpolitiker. [...]

Kolumne: Abwarten ist keine Option mehr

Your Content Goes Here Your Content Goes Here Wer länger arbeiten will, soll auch länger in die Sozialwerke einzahlen können, schreibt unser Kolumnist Peter Grünenfelder. Zur Vermeidung des Generationenkonflikts gelte es, die Reformen bei der Altersvorsorge nicht weiter hinauszuschieben. Der demografische Wandel macht den Handlungsbedarf immer dringender: Die Lebenserwartung steigt kontinuierlich – [...]

Gewerkschaftliche Irrläufe

Your Content Goes Here Your Content Goes Here Die Welt verändert sich rasant – nur die Schweizer Gewerkschaften bleiben stehen. Mit dem Internet und Call-Centern hat in unserem Land seit langem die 24-Stunden-Gesellschaft Einzug gehalten. E-Commerce führt zu einem Konsumverhalten mit Online-Bestellungen rund um die Uhr. Mehr als die Hälfte der Konsumentinnen und [...]

Vorausdenken oder nur durchwursteln?

Your Content Goes Here Your Content Goes Here Die Invasion in die Ukraine erschüttert nicht nur die europäische, sondern die globale Nachkriegsordnung. Nach mutmasslich massivsten Menschenrechtsverletzungen durch russisches Militär besteht seit neustem sogar die Gefahr bewusst provozierter Hungersnöte, um Migrationsströme als Mittel der Kriegsführung gegen den Westen einzusetzen.Weitere geopolitische Verwerfungen drohen durch die sich [...]

Sieben Reformvorschläge zum Tag der Arbeit

Your Content Goes Here Your Content Goes Here Die Arbeitswelt befindet sich im steten Umbruch: Der technologische Fortschritt beeinflusst die Wirtschafts­struktur, die ausgeübten Berufe und Tätigkeiten, die Art und Weise, wie wir arbeiten, und nicht zuletzt auch, wie sich Arbeitnehmer und Arbeitgeber organisieren. Die Sozialpartnerschaften haben in der Schweiz eine lange Tradition und [...]

Die Schweizer Türe zur Welt nicht schliessen

Your Content Goes Here Your Content Goes Here Der Welt war nach der Pandemiekrise nur eine kurze Verschnaufpause vergönnt, Ende Februar invadierten russische Truppen in die Ukraine. Fast scheint es, wonach alles Unbill von aussen droht, und nur mit einem Rückzug ins Innere könne dem wirksam begegnet werden.Zu Beginn der rasanten Verbreitung des Corona-Virus [...]

Ungenutzte Steuersenkungspotenziale des Zürcher Löwen

Your Content Goes Here Your Content Goes Here Folgt man den linken Verlautbarungen, werden dem öffentlichen Sektor als Folge «neoliberaler Politik» schweizweit immer mehr Mittel entzogen. Einschneidende Sparmassnahmen zulasten der Bevölkerungen seien die Folge – von Staatsabbau ist rasch die Rede. Das dem nicht so ist, sondern dass vielmehr das Staatswachstum ungebrochen ist, von dem [...]

Finanzpolitische Dunkelkammern

Your Content Goes Here Your Content Goes Here Der Bund weist zwar in seiner Subventionsdatenbank aus, wofür die jährlich direkt ausgeschütteten öffentlichen Gelder in der Höhe von gut 43 Mrd. Fr. verwendet werden (2020 kamen zusätzlich 14 Mrd. Fr. zur Bekämpfung der Corona-Pandemie hinzu). Damit werden aber bei weitem nicht alle Subventionstatbestände erfasst. [...]

Neutralität allein ist kein Wohlstandsgarant

Your Content Goes Here Your Content Goes Here Es wäre der Beweis gewesen, dass nach den Erfahrungen der Corona-Pandemie das Krisenmanagement des Bundes endlich greift. Aus dem Bundeshaus wurde eine rasche und unzweideutige Antwort erwartet, nachdem nach Jahrzehnten des Friedens ein Krieg auf europäischem Boden ausgebrochen war.Die brutale russische Invasion in die junge ukrainische [...]

Go to Top